NeuigkeitenNeuigkeiten

Sie befinden sich hier:

  1. Aktuelles
  2. Aktuelle Meldungen
  3. Neuigkeiten

Aktuelle Meldungen

Förderpreis „Helfende Hand“: Anerkennung für Ehrenamt und Engagement

Zum zweiten Mal verleiht Bundesinnenminister Thomas de Maiziere in diesem Jahr den Förderpreis „Helfende Hand“. Der Preis zeichnet Ideen und Konzepte aus, die das Interesse der Menschen für ein ehrenamtliches Engagement im Bevölkerungsschutz wecken und Unternehmen, die den ehrenamtlichen Einsatz ihrer Mitarbeiter unterstützen. Die Bewerbung um diesen Preis ist bis zum 20. Juni 2010 möglich.

Der DRK-Bundesverband unterstützt den Förderpreis  des Bundesinnenministeriums: „Ohne das Engagement von Ehrenamtlichen wären die Arbeit und die Erfolge des Deutschen Roten Kreuzes nicht denkbar“,  sagt... Weiterlesen

2tägiger Erste-Hilfe-Kurs am 24. und 25.4.2010 im Deisenhofener Rotkreuzhaus

Das Bayerische Rote Kreuz veranstaltet an zwei Tagen, konkret am 24. und 25.4.2010, von 9 bis 17:00 Uhr einen Erste-Hilfe-Kurs (16 Unterrichtseinheiten) im Rotkreuzhaus Deisenhofen, Kybergstraße 24. Der Kurs kostet 40 Euro, es ist der Besuch beider Tage erforderlich.

Anmeldung bitte bis 17.4. unter 089/2373-0 oder www.brk-muenchen.de. Weiterlesen

Spezieller Erste-Hilfe-Workshop für Sub und die Münchner Aidshilfe

Am Samstag veranstaltete das Deisenhofener Rote Kreuz einen speziellen Erste-Hilfe-Workshop für Mitglieder des Sub (Schwules Kommunikations- und Kulturzentrum München e.V.) und der Münchner Aidshilfe. Erfahrene Notärzte frischten dazu zunächst die Grundlagen der Ersten Hilfe wieder auf. Das Vorgehen bei Notfällen, der Notruf, die Wiederbelebung und spezielle internistische Notfälle wie Epilepsie oder Herzinfarkt stand dabei im Mittelpunkt. Anschließend gab es einen eigenen Veranstaltungsteil zu Wunden und Wundversorgung sowie zu Drogen und ihren Wirkungen und Gefahren. Im Mittelpunkt standen... Weiterlesen

"Ramadama" im Deisenhofener Rotkreuzhaus

Gestern packten etwa 20 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer des Deisenhofener Roten Kreuzes mit an, um das Rotkreuzhaus auf Vordermann zu bringen. Die Helfer prüften und ergänzten die Einsatzausstattung, durchforsteten die Lager, erfassten und beschrifteten das Material und entsorgten den dabei anfallenden Müll. Insbesondere die notfallmedizinische Ausrüstung kontrollierten die Teams sehr genau und füllten fehlendes Material nach. Zudem galt es, die Einsatzfahrzeuge zu überprüfen und gründlich zu reinigen.   "Für unsere vielfältigen Aufgaben brauchen wir natürlich auch jede Menge Ausrüstung... Weiterlesen

Wählergemeinschaft Oberhaching spendet 500 Euro für das Jugendrotkreuz

Die Wählergemeinschaft Oberhaching (WGO) hat dem Jugendrotkreuz 500 Euro aus dem Erlös ihrer Christbaumsammelaktion gespendet. Weitere Spenden gingen an die Hauptschule sowie die beiden Grundschulen in der Gemeinde sowie an die Nachbarschaftshilfe. "Die Unterstützung der WGO können wir gut gebrauchen", freut sich Katja Glassl vom Deisenhofener Jugendrotkreuz. "So können wir Teile der Kosten für die Gruppenstunden oder für Ausflüge abdecken." Weiterlesen

Türkei: Schweres Erdbeben erschüttert Ostanatolien

Trümmer, Panik und Zerstörung: Am frühen Morgen erschütterte ein schweres Erdbeben die ostanatolische Provinz Elazig in der Türkei. Häuser und Minarette stürzten ein, Menschen wurden verschüttet und liefen vor Angst ins Freie. Der Türkische Rote Halbmond ist voll im Einsatz und gut gerüstet.   Das Beben der Stärke 6,0 war auch in den Nachbarprovinzen Tunceli, Bingöl and Diyarbakir noch spürbar. In den zerstörten Dörfern bergen Freiwillige des Türkischen Roten Halbmonds Opfer und versorgen Verletzte. Erste Hilfsgüter wie Zelte, Decken und eine mobile Großküche wurden ins Erdbebengebiet... Weiterlesen

Chile: Rotkreuzhilfe nach dem Erdbeben angelaufen

Nach dem stärksten Erdbeben seit 50 Jahren in Chile am 27. Februar steigt die Zahl der Toten stetig. Stromleitungen, Straßen und Wasserleitungen sind zerstört, das Erdbebengebiet ist schwer zu erreichen. Um die Katastrophe zu bewältigen, hat die chilenische Regierung nun internationale Hilfe angefordert. Das Deutsche Rote Kreuz bereitet sich auf einen möglichen Einsatz vor.

Schon kurze Zeit nach dem Erdbeben konnte das Chilenische Rote Kreuz Kontakt zu Helfern in den betroffenen Regionen Bio-Bio und Maule aufnehmen. Rotkreuzhelfer aus den insgesamt 43 örtlichen Niederlassungen im Erdbebengebiet... Weiterlesen

Nachtflohmarkt im Naturbad Furth erlöst 1000 Euro für Haiti-Hilfe des Roten Kreuzes

Der Nachtflohmarkt des Vereins Freunde Further Bad e.V. erlöste am Samstag etwa 2000 Euro. Den Betrag spenden die Organisatoren zu gleichen Teilen der Haiti-Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes und NAVIS e.V. Etwa 150 Besucher waren trotz eisiger Temperaturen ins Naturbad gekommen. Sie stöberten auf den Flohmarktständen, stärkten sich mit einem Imbiß und informierten sich über die Haiti-Hilfe des Roten Kreuzes. Herzlichen Dank für die Unterstützung an die Veranstalter! Alle Informationen zur Arbeit des Roten Kreuzes in Haiti finden Sie hier. Und wenn auch Sie mit Ihrer Spende helfen möchten,... Weiterlesen

Nachtflohmarkt am 6. Februar im Further Bad zugunsten der Haiti-Hilfe des Roten Kreuzes

Der Verein "Freunde Further Bad e.V." veranstaltet am Samstag, 6. Februar 2010, von 17 bis 22 Uhr im Further Bad Oberhachings ersten Nachtflohmarkt. Der Erlös kommt der Haiti-Hilfe des Deutschen Roten Kreuzes zugute. Neben Verkaufsständen ist auch für das leibliche Wohl gesorgt. Und natürlich informiert das Deisenhofener Rote Kreuz über die internationale Rotkreuzhilfe in Haiti und über das ehrenamtliche Engagement des Roten Kreuzes in Oberhaching. Wir freuen uns auf den Besuch! Weiterlesen

Fels verschüttet Wohnhaus in Stein an der Traun: Rettungshunde des Münchner Roten Kreuzes helfen bei der Rettung von zwei Verschütteten

Gestern 20:40 stürzte ein Felsen auf ein Wohnhaus in Stein an der Traun. Eine vierköpfige Familie wurde dabei verschüttet. An der groß angelegten Rettungsaktion beteiligte sich auch die Rettungshundestaffel des Münchner Roten Kreuzes mit zwei Rettungshunden und sieben Einsatzkräften.   Beim Eintreffen der Rettungshundestaffel bestand zu zwei der vier Verschütteten Klopf- und Sprechkontakt. Es handelte sich um Mutter und Sohn, die lebend aus den Trümmern gerettet werden konnten. Für Vater und Tochter konnten die Einsatzkräfte jedoch nichts mehr tun, sie starben in den Trümmern.   Die... Weiterlesen

Seite 48 von 53.

Meldungen vor dem 1.1.2008...

...ziehen wir erst nach und nach aus dem alten Auftritt um. Bis dahin finden Sie das Archiv der alten Webseite hier.