Sie sind hier: Bereitschaft und Jugendrotkreuz Deisenhofen » Aktuelles » Besondere Auszeichnung für zwei besondere ehrenamtliche...
Sonntag, 24. Juni 2018

Meldungen vor dem 1.1.2008...

...ziehen wir erst nach und nach aus dem alten Auftritt um. Bis dahin finden Sie das Archiv der alten Webseite hier.

Bereitschaftsabende und Termine...

Montag, 25. Dezember 2017 10:06 Alter: 181 Tage

Besondere Auszeichnung für zwei besondere ehrenamtliche Rotkreuzler in Deisenhofen: Lutz Wallner und Thomas Wagmüller erhalten goldene Ehrennadel

Die Geehrten bei der Übergabe der goldenen Ehrennadel: (v.l.n.r.): Jürgen Terstappen (Kreisbereitschaftsleiter des Münchner Roten Kreuzes), Lutz Wallner, Michael Schönberger (stv. Kreisbereitschaftsleiter des Münchner Roten Kreuzes), Volker Schneider (Bezirksbereitschaftsleiter Oberbayern, stv. Landesbereitschaftsleiter), Karl-Heinz Demenat (Vorsitzender des Münchner Roten Kreuzes)

(v.l.n.r.): Jürgen Terstappen, Thomas Wagmüller, Michael Schönberger, Volker Schneider, Karl-Heinz Demenat. Fotos: B. Bores

Thomas Wagmüller und Lutz Wallner vom Deisenhofener Roten Kreuz dürfen sich über eine besondere Auszeichnung freuen: Beide erhielten vor kurzem aus den Händen von Bezirksbereitschaftsleiter Volker Schneider die goldene Ehrennadel für 40 Jahre aktiven ehrenamtlichen Einsatz. Die Urkunden tragen die Unterschrift von Theo Zellner, dem Präsidenten des Bayerischen Roten Kreuzes.

Beide haben sich in vier Jahrzehnten im Roten Kreuz herausragend engagiert und die Rotkreuzarbeit in Deisenhofen geprägt. Beide haben ihren Schwerpunkt noch heute im Katastrophenschutz, beide haben die Qualifikation zum Zugführer.

Lutz Wallner durchlief nach seinem Eintritt 1977 die Ausbildung bis zum Zugführer und übernahm in den 1980er Jahren auch die Leitung des Deisenhofener Roten Kreuzes. Seither engagierte er sich immer aktiv im Sanitätsdienst und ist seit vielen Jahren auch für die Dienstplanung für die Schnelleinsatzgruppe verantwortlich.

Thomas Wagmüller begann sein Engagement 1977 im Jugendrotkreuz Deisenhofen, trat dann mit 16 Jahren der Bereitschaft bei und übernahm später die Bereitschaftsleitung von Lutz Wallner. Seither war er fast durchgehend als Stellvertreter oder Taktischer Leiter Teil des Leitungsteams. Wagmüller ist aktiv als Führungskraft im Katastrophenschutz und auch im Küchenteam des Deisenhofener Roten Kreuzes. Zudem engagiert er sich als interner Fahrlehrer für die Führerscheinerweiterung auf 7,5 Tonnen.

An einen ganz besonderen gemeinsamen Einsatz erinnern sich beide noch gerne zurück: Den Evangelischen Kirchentag 1993 in München. "Wir haben damals für unvorstellbare 27.000 Menschen gekocht. Das ist schon eine enorme Größenordnung", schwärmt Lutz Wallner. Und Thomas Wagmüller ergänzt: "Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich eigentlich nur zum Schlafen und Duschen zu Hause war. Aber letztlich haben wirs gemeinsam gepackt."

"Ich freue mich, dass Lutz und Thomas diese hohe Auszeichnung erhalten haben und sich schon seit 40 Jahren ehrenamtlich engagieren", sagt Felix Strobel, Leiter des Deisenhofener Roten Kreuzes. "Beide sind Vorbilder für bürgerschaftliches Engagement und für moderne Rotkreuzarbeit. Und ich bin froh, dass Thomas mich als Stellvertreter unterstützt und unser Leitungsteam mit seinem Rat und seiner Erfahrung bereichert."